UN will zukünftige Generationen schützen

UN-Generalsekretär Ban ki-moon hat nun endlich den lange erwarteten Bericht über die Rechte zukünftiger Generationen vorgelegt. Schon im letzten Jahr hatte sich terre des hommes beim UN-Nachhaltigkeitsgipfel in Rio gemeinsam mit anderen Organisationen wie dem World Future Council für die Schaffung eines »Hochkommissars für die Rechte zukünftiger Generationen« bei den Vereinten Nationen eingesetzt.

Verhandlungskrimi um Schutz zukünftiger Generationen
Obwohl diese Forderung bis zuletzt im Entwurf für das Abschlussdokument der Konferenz stand, konnte sich die vertretene Staatengemeinschaft nicht auf die Schaffung einer solchen Stelle einigen. Stattdessen wurde der UN-Generalsekretär erst einmal damit beauftragt, einen Bericht mit konkreten Empfehlungen für den besseren Schutz der zukünftigen Generationen zu erarbeiten. Dieser Bericht liegt nun vor. Und siehe da, auch der Generalsekretär schlägt die Schaffung eines Hochkommissars für zukünftige Generationen vor.

Erfolg für Kampagne Kinderrecht auf gesunde Umwelt
Das ist ein gute Botschaft für die Kampagne von terre des hommes. Im Dezember wollen wir ein Fachgespräch in Bonn veranstalten, um die Möglichkeiten einer Schaffung von Ombudspersonen für zukünftiger Generationen auch auf nationaler und lokaler Ebene zu diskutieren.